Aktuelles

You are here:

Dezember03

TTIP [un|ver|blümt] – Experten reden Klartext

Welche Chancen und Risiken birgt das Transatlantische Freihandelsabkommen, kurz TTIP (Transatlantic Trade and Investment Partnership)? Und welche Folgen hat die Handels- und Investitionspartnerschaft für international und regional agierende Unternehmen? Fünf Experten gingen am Abend des 19. November diesen und vielen anderen spannenden Fragen rund ums Thema TTIP auf den Grund und erläuterten ihre Standpunkte im Rahmen einer von den Wirtschaftsjunioren Rems-Murr e.V. veranstalteten Podiumsdiskussion bei der Firma Lorch Schweißtechnik GmbH in Auenwald.

Unter dem Motto „TTIP [un|ver|blümt] – Experten reden Klartext“ nahmen Dr. Joachim Pfeiffer (CDU, Mitglied des Bundestags), Michael Theurer (FDP, Mitglied des Europäischen Parlaments), Willi Halder (Bündnis 90/Grüne, Mitglied des Landtags), Cornelia Tausch (Vorstand der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg) und der Rechtsanwalt Jürgen Wöhler (Richter in internationalen Schiedsverfahren; FCIArb (London)) auf dem Podium Platz. Und rund 180 Gäste ließen sich es sich nicht entgehen, das Thema TTIP – abseits der hitzigen öffentlichen Debatte um Chlorhühnchen, Fracking und Gentechnik – von diesen fachkundigen Profis beleuchtet zu bekommen.

Nach einer von den Azubis der Firma Lorch organisierten Betriebsführung und Grußworten unter anderem von Claus Paal, dem Präsidenten der IHK-Bezirkskammer Rems-Murr, startete die Diskussion, moderiert von Frank Nipkau, dem Chefredakteur des Zeitungsverlags Waiblingen. Überraschend war, dass – gleichgültig welcher politischen Couleur – das Freihandelsabkommen von allen Diskutanten grundsätzlich als sinnvoll und nützlich erachtet wurde. Lediglich einzelne Punkte, wie etwa die Gewährleistung des Verbraucherschutzes, seien strittig. Hierauf Antworten und Kompromisse zu finden, müsse Aufgabe und Ziel der Verhandlungspartner sein. Logisch, klar und nachvollziehbar plauderten die Teilnehmer auf dem Podium aus dem Nähkästchen und gaben praxisnahe Einblicke, wie Findungsprozesse, Verhandlungen und Schiedsverfahren tatsächlich ablaufen.

In einer sachlichen und konstruktiven Diskussion gelang es ihnen, Vorurteile, Halbwahrheiten und Gerüchte rund ums Thema TTIP aus der Welt zu schaffen und dem Publikum eine differenzierte Meinungsbildung zu ermöglichen. Vielen Dank dafür und natürlich auch an die Firma Lorch und deren Mitarbeiter, die mit ihrem Engagement vor, während und nach der Veranstaltung dafür gesorgt haben, dass auch hinter den Kulissen alles rund lief.

Vielen Dank an:

  • Posted by WSJadmin
  • 7 Tags
  • 0 Comments
COMMENTS